Online-Rezept

Banner

Beratungszentrum Lymphologie

Multifit Rheine App

Mit der Multifit-App schnell und unkompliziert Anfragen zum Sanitätshaus senden.

IOS-Geräte:
Weiterleitung zur iTunes Vorschau
Android Geräte:
Weiterleitung zu Google Play

 


Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen


§ 1 Geltungsbereich
1. Für alle Lieferungen und Leistungen und Angebote der Multifit Rheine GmbH & Co. KG (Multifit), auch solche aus zukünftigen Geschäftsabschlüssen, sind - falls keine abweichenden Sondervereinbarungen vereinbart worden sind - ausschließlich die nachstehenden Bedingungen maßgebend. Einer evtl. Gegenbestätigung des Käufers (Auftraggeber) unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten unabhängig davon, ob das Vertragsangebot vom Käufer oder von Multifit ausgeht. Offensichtliche Irrtümer, Rechen-, Druck- und Schreibfehler verpflichten Multifit nicht.
2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn Multifit sie schriftlich bestätigt. Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen nicht. Das gleiche gilt, wenn einzelne Bedingungen nicht Vertragsbestandteil werden.


§ 2 Angebot und Vertragsschluss
1. Die Angebote der Multifit sind gegenüber Kaufleuten freibleibend und unverbindlich. Der Käufer ist an seinen Auftrag vier Wochen ab dessen Eingang bei Multifit gebunden. Annahmeerklärungen und sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung der Multifit, es sei denn, ein schriftliches Angebot der Multifit wird unverändert angenommen. Dem Käufer ausgehändigte Auftragskopien gelten nicht als Auftragsbestätigung.
2. Die elektronische Form steht der Schriftform gleich.
3. Sofern für den Käufer ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht, kommt durch seine Bestellung und deren Annahme seitens Multifit zunächst ein schwebend wirksames Vertragsverhältnis zustande. In diesem Fall kann der Käufer innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Ware bei ihm diese ohne Angabe von Gründen zurücksenden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Aufgabe zur Post oder zu einem anderen Spediteur. Die Rücksendung erfolgt grundsätzlich auf Gefahr und Kosten der Multifit, es sei denn, dass der Bestellwert der gelieferten Ware bis zu 40,00 € beträgt; in diesem Fall trägt der Käufer die Rückversandkosten, sofern es sich nicht um die Rücksendung von falsch gelieferter oder mangelhafter Ware handelt. Ferner hat der Käufer das Recht, innerhalb der 14-Tagesfrist ab Eingang der Ware eine schriftliche Widerrufserklärung, die keiner Begründung bedarf, an Multifit zu senden. Auch in diesem Fall ist er zur Rücksendung und unter den vorstehend genannten Voraussetzungen zur Tragung der Versandkosten verpflichtet.


§ 3 Online-Shop
Bei Bestellungen aus dem Sanivita-Online-Shop gelten die AGB’s der LUDWIG BERTRAM GMBH – Sanivita.


§ 4 Preise
1. Soweit nicht anders angegeben, hält sich Multifit gegenüber Kaufleuten 30 Tage und gegenüber sonstigen Käufern vier Monate an die in ihren Angeboten enthaltenen Preise ab deren Datum gebunden. Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung der Multifit genannten Preise zzgl. der jeweilig geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Bei Vereinbarung einer Lagerfrist von mehr als 30 Tagen bei Kaufleuten bzw. mehr als vier Monaten bei sonstigen Käufern ist Multifit berechtigt, zwischenzeitlich für die Beschaffung, Herstellung, Lieferung, Montage o. ä. eingetretene Kostensteigerungen einschließlich der durch Gesetzesänderungen bedingten, durch Preiserhöhung in entsprechendem Umfang an den Käufer weiterzugeben.
2. Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, inkl. Lieferung frei Haus in handelsüblicher Verpackung innerhalb der Liefertouren der Multifit. Kleinmengen mit Auftragswerten unter 100,00 € können mit der Bahn oder Post unfrei versandt werden. Werden sie frei Haus geliefert, behält sich Multifit vor, einen Transportkostenzuschlag in Höhe von 10,00 € zu erheben.
3. Ist in den schriftlichen Vereinbarungen über die Zahlung dem Käufer das Recht zum Abzug von Bezahlungsskonto zugebilligt worden, so ist Multifit - unabhängig von getroffenen Vereinbarungen - berechtigt, den Skonto zu versagen, wenn sich der Käufer mit anderen fälligen Forderungen der Multifit im Schuldnerverzug befindet.
4. Die Inbetriebsetzung und Montage von gelieferten Waren geht zu Lasten und auf Kosten des Käufers. Stellt Multifit die hierzu erforderlichen Monteure, gelten für Reise-, Arbeits- und Wartezeiten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Stundensätze. Bei der Durchführung der Montage hat der Käufer dem Montagepersonal der Multifit auf seine Kosten die erforderliche Unterstützung zu gewähren.
5. Erklärt sich Multifit bereit, außerhalb der Gewährleistung eine original verpackte, unbenutzte Ware gegen Rückzahlung des Kaufpreises zurückzunehmen, hat der Käufer hierfür Kosten in Höhe von mindestens 10 % des Gesamtpreises zu tragen, sofern er nicht einen geringeren Schaden der Multifit nachweist.
6. Alle Preise verstehen sich bezogen auf die Direktabwicklung des Handelsgeschäftes ohne die Einschaltung von Vermittlern wie e-Commerce-Lösungen und sind ausschließlich in Euro ausgewiesen. 7. Überweisungen aus dem Ausland sind gebührenfrei zu leisten.


§ 5 Zahlung
1. Soweit nicht anders vereinbart, sind Rechnungen der Multifit 7 Tage nach Rechnungsstellung ohne Abzug zahlbar. Hierin liegt keine Fälligkeitsvereinbarung. Die Rechnung ist sofort nach Erhalt fällig. Multifit bestimmt, auf welche Verbindlichkeiten des Käufers Teilzahlungen verrechnet werden. Multifit ist berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Käufers Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen; sie wird den Käufer über die Art der erfolgten Verrechnung informieren, falls diese von einer Bestimmung des Käufers abweicht. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist Multifit berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptforderung anzurechnen.
2. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Multifit über den Betrag verfügen kann. Zahlungsanweisung, Schecks oder Wechsel werden nur nach besonderer Vereinbarung und nur erfüllungshalber unter Berechnung aller Einziehungs- und Finanzierungsspesen angenommen. Diskontierungen und Prolongationen gelten nicht als Erfüllung.
3. Hält der Käufer die vereinbarte Zahlungsfrist nicht ein, so ist Multifit berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in Höhe von mindestens 1 % per Monat zu berechnen.
4. Bleibt der Käufer nach Anzeige der Bereitstellung mit der Abnahme des Kaufgegenstandes oder der Erteilung der Versandanschrift oder der Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen oder der Erstellung der vereinbarten Sicherheit länger als 7 Tage im Rückstand, so ist Multifit nach Setzung einer Nachfrist von weiteren 7 Tagen berechtigt, auf Abnahme zu klagen und / oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Im letzteren Fall kann Multifit unbeschadet der Möglichkeit, einen höheren tatsächlichen Schaden geltend zu machen, 15 % des Verkaufspreises als pauschalisierte Entschädigung fordern, es sei denn, der Käufer weist der Multifit einen geringeren Schaden nach. Multifit behält sich vor, nach Ablauf der Mahnfrist die Forderung an ein Inkassodienstleister abzutreten.
5. Wenn Multifit Umstände bekannt werden, die die Kreditwürdigkeit des Käufers in Frage stellen und erst nach Vertragsschluss eingetreten oder ihr unverschuldet erst nach Vertragsschluss bekannt geworden sind, insbesondere wenn das beauftragte Kreditinstitut einen Scheck des Käufers nicht einlöst oder der Käufer seine Zahlungen einstellt, so ist Multifit berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, auch wenn sie Schecks angenommen hat oder Wechsel mit späterer Fälligkeit laufen. Multifit ist in diesem Falle außerdem berechtigt, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen. Ein gesetzliches Rücktrittsrecht der Multifit bleibt hiervon unberührt.
6. Bei Vereinbarung von Ratenzahlungen gibt der Käufer für den gesamten Kaufpreis erfüllungshalber seine Akzepte. Multifit ist berechtigt, diese auch zur Deckung sämtlicher ihm zustehender Ansprüche zu verwerten. Wird vom Käufer eine Rate nicht rechtzeitig bezahlt, wird der gesamte Kaufpreis sofort fällig. Wird die gesamte Restschuld in einem solchen Fall nicht sofort bezahlt, ist Multifit berechtigt, die Ware wieder in Besitz zu nehmen ohne damit den Rücktritt vom Vertrag zu erklären. Ein gesetzliches Rücktrittsrecht von Multifit bleibt hiervon unberührt. Für den Fall der Ausübung eines Rücktrittsrechts durch Multifit kann die Gebrauchsvergütung und der evtl. Ersatz für Beschädigungen, den der Käufer der Multifit zu leisten hat, verbindlich auch durch eine von Multifit zu veranlassende Schätzung durch eine von ihr zu bestimmende Schätzungsstelle festgestellt werden. Die Gebrauchsvergütung und der Ersatz für Beschädigungen errechnen sich in diesem Falle aus der Differenz zwischen dem Verkaufs- und Schätzpreis.
7. Falls ein bereits berechneter Auftrag des Käufers aus Gründen, die Multifit zu vertreten hat, in Teillieferungen ausgeliefert werden muss, so gilt das Lieferdatum der letzten Teillieferung bzw. das Datum der Gutschrift für die berechnete, aber nicht gelieferte Ware als Rechnungsdatum.
8. Der Käufer ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unstreitig sind. Zur Zurückbehaltung ist der Käufer jedoch nur wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis berechtigt.


§ 6 Gefahrenübergang
Die Gefahr für den Versand geht mit der Übergabe der Ware an den Transportführer auf den Käufer über.


§ 7 Eigentumsvorbehalt
1. Bis zur vollständigen Bezahlung unserer Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer bleiben die verkauften Waren Eigentum der Multifit. Der Käufer ist befugt über die gekaufte Ware im ordentlichen Geschäftsgang zu verfügen. Die aus dem Weiterverkauf bzw. dem Einsatz der Waren entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Käufer schon jetzt insgesamt bzw. in Höhe eines etwaigen Miteigentumsanteils der Multifit zur Sicherung an Multifit ab.
2. Der Käufer ist ermächtigt, diese Forderungen bis zum Widerruf oder zur Einstellung seiner Zahlungen an Multifit für Multifit’s Rechnung einzuziehen. Zur Abtretung dieser Forderung ist der Käufer auch nicht zum Zwecke der Forderungseinziehung auf dem Wege des Factorings befugt, es sei denn, es wird gleichzeitig die Verpflichtung des Factors begründet, die Gegenleistung in Höhe unseres Forderungsanteils solange unmittelbar an Multifit zu bewirken, als dies noch Forderungen gegen den Käufer hat. Der Käufer ist auf erstes Anfordern verpflichtet, Namen und Anschrift des Schuldners sowie Höhe der abgetretenen Forderung bekannt zu geben. Multifit ist berechtigt, bei Zahlungsverzug, Zahlungsschwierigkeiten oder Geschäftsveräußerung des Käufers die sofortige Herausgabe der noch nicht weiter verkauften Waren und / oder deren sofortige Bezahlung zu verlangen, auch wenn Zahlungsziele gewährt wurden. Bis zur Herausgabe hat der Käufer die im Eigentum der Multifit stehenden Waren ordnungsgemäß zu lagern und als Eigentum der Multifit zu bezeichnen. Zugriffe Dritter auf diese Waren und Forderungen sind der Multifit vom Käufer unverzüglich mit eingeschriebenem Brief mitzuteilen.
3. Die Ausübung des Eigentumsvorbehaltes, d.h. die Forderung nach Herausgabe der noch nicht bezahlten Waren, bedeutet gleichzeitig den Rücktritt vom Vertrag, auch wenn dieser nicht ausdrücklich erklärt wird. Die Waren und die an ihre Stelle tretenden Forderungen dürfen vor vollständiger Bezahlung der Forderungen der Multifit weder an Dritte verpfändet, noch zur Sicherung übereignet oder abgetreten werden. Übersteigt der Wert der Sicherheiten die Forderungen um mehr als 20 %, so wird Multifit auf Verlangen des Käufers insoweit Sicherheiten nach Wahl von Multifit freigeben.


§ 8 Retouren
Rücknahme oder Umtausch vertragsgemäß gelieferter Ware erfolgt nur nach vorheriger, auch telefonischer, Vereinbarung. Bei unaufgefordert zurück gesandter Ware behält sich Multifit die ersatzlose Vernichtung vor.


§ 9 Gewährleistung
1. Multifit leistet für die Mangelfreiheit seines Produktes Gewähr gegenüber Kaufleuten für den Zeitraum von einem Jahr ab Lieferung; im Übrigen für den Zeitraum von zwei Jahren.
2. Die Gewährleistung für gebrauchte Kaufgegenstände ist ausgeschlossen, es sei denn, es handelt sich um einen Verbrauchsgüterkauf. In diesem Fall beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.
3. Rügen wegen offensichtlich mangelhafter oder offensichtlich abweichender Beschaffenheit der Ware oder wegen Lieferung einer offensichtlich anderen Ware als der bestellten, kann der Käufer nur unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware bzw. nachdem der Mangel offensichtlich wurde, geltend machen. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sind der Multifit unverzüglich nach Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von drei Monaten nach Eingang des Liefergegenstandes schriftlich mitzuteilen.
4. Im Falle einer Mitteilung des Käufers, dass die Produkte nicht der Gewährleistung entsprechen, ist die Haftung von Multifit zunächst auf die Abtretung der Ansprüche, die Multifit gegen den Hersteller hat, begrenzt. Multifit verpflichtet sich, dem Käufer alle für die Durchsetzung des abgetretenen Anspruchs notwendigen Informationen über das betreffende Vertragsverhältnis zu dem jeweiligen Hersteller zu geben.
5. Lehnt der Hersteller die Gewährleistung ab oder reagiert er nicht innerhalb angemessener Frist oder sind die der Multifit gegenüber dem Hersteller zustehenden Ansprüche aus Rechtsgründen nicht mehr durchsetzbar, kann Multifit nach ihrer Wahl verlangen, dass
a. entweder das beanstandete Produkt zur Reparatur und ausschließlicher Rücksendung an Multifit geschickt wird
b. oder der Käufer das beanstandete Produkt bereithält und ein Servicetechniker der Multifit die Möglichkeit erhält, beim Käufer die Reparatur vorzunehmen. Falls der Käufer verlangt, dass Gewährleistungsarbeiten an einem anderen von ihm bestimmten Ort vorgenommen werden, kann Multifit diesem Verlangen entsprechen, wobei unter die Gewährleistung fallende Teile nicht berechnet werden, während Arbeitszeit und Reisekosten zu den Standardsätzen der Multifit zu bezahlen sind.
6. Schlägt die Nachbesserung nach angemessener Frist fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.
7. Ist eine Nachbesserung durch die Art des Kaufgegenstandes ausgeschlossen, hat der Käufer zunächst nur einen Anspruch auf Ersatzlieferung mangelfreier Ware. Schlägt diese fehl, kann er wahlweise Minderung oder Wandlung verlangen.
8. Die unter § 8 Ziff. 4 bis 7 festgelegten Rechte von Multifit gelten nicht für den Fall des Verbrauchsgüterkaufs. 9. Eine Haftung von Multifit für zeit- und gebrauchsbedingte Abnutzung ist ausgeschlossen.
10. Gewährleistungsansprüche gegen Multifit stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.


§ 10 Reparaturen
Diese Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten sinngemäß für alle Reparaturen in der Werkstatt von Multifit sowie für Reparaturen, die beim Käufer ausgeführt werden.


§ 11 Datenspeicherung
Kundendaten werden, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verarbeitet.


§ 12 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit
1. Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer und Multifit gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
2. Erfüllungsort ist Rheine.
3. Sollte eine Bestimmung dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. In diesem Fall soll eine Bestimmung gelten, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Ziel möglichst nahe kommt."

Rheine, 01. August 2004

 

Online-Shop

Hier geht’s zum online Shop…

Aktion/Kataloge

Lade Widget ...

Weitere Kataloge:
Mobilität & Pflege
Mobilität & Pflege


Gesundheit für Alle
Gesundheit für Alle


Gesundheit & Lebensqualität
Gesundheit & Lebensqualität